Liga-Tagebuch, DSAB-B-Klasse, 2. Halbjahr 2020

Noch nie gab es im Vorfeld einer Saison soviel Unsicherheit und Diskussionsbedarf. Covid-19 hat auch die DSAB-Liga durcheinander gebracht. Trotz Anmeldung waren wir uns bis kurz vor Saisonbeginn nie sicher, ob es überhaupt Sinn macht Liga zu spielen. Nach unserer Auffassung wurden wir da auch zu sehr vom Verband und der örtlichen Ligaleitung im Dunkeln gelassen. Fehlende klare Vorgaben liessen viel Platz für Spekulation die zu nicht sonderlich konstruktiven Diskussionen führten.
Nun sehen wir gespannt, aber doch etwas skeptisch, der kommenden Saison ins Auge.
Mit der Birnen Bande aus Langwasser treffen wir alte Bekannte die wir schon öfters in der Gruppe hatten. Einige Spieler der Geier Crew sind uns wahrscheinlich auch nicht unbekannt. Mit den restlichen Teams hatten wir noch nie das Vergnügen auch drei der fünf Spielstätten sind uns noch nicht aus dem Ligaspielbetrieb bekannt. Bei Janni werden wir langsam mal Inventarnummern beantragen, denn in keinem Lokal unserer Geschichte, hatten wir bisher mehr Auswärtsspiele als in Jannis Bistro.
Also dann allen Good Darts und eine entspannte Saison! Bleibt sauber….

Spielstätten der Auswärtsspiele:
Die Eisbären, Jannis Bistro, Friedrichstr. 52, 90408 Nürnberg
DC Geier Crew, Sportsbar Classico, Gugelstr. 157, 90459 Nürnberg
DC Dart-Ort, Sport Bar, Dürrenhofstr. 49, 90478 Nürnberg
Birnen Bande DC, Jimmy’s Bistro, Görlitzer Str. 22, 90473 Nürnberg
DC Black Predators, Jahnstuben, Jahnstr. 2, 90513 Zirndorf

Aktuelle Tabelle DSAB-Liga 2020-2, Gruppe B4


• 03.10.2020, Heimspiel im Teddybär gegen den DC Dart-Ort
Nach knapp acht Monaten Pause das erste Ligaspiel und gleich mal gegen einen Gegner den wir bisher aus dem Ligabetrieb noch nicht kannten, den DC Dart-Ort. Pünktlich ging es, zur neu von der Ligaleitung terminierten Uhrzeit (20:30 Uhr), los. Nun also seit langer Zeit wieder mal B-Klasse, was für uns wohl doch noch etwas ungewohnt ist. Es wurde ein munteres Spielchen und man hatte den Eindruck als ob uns beim Score der Gegner sehr oft einen Schritt voraus war. Bis auf wenige Ausnahmen war aber bei beiden Teams eine ganz klare Schwäche beim Check zu erkennen. Daher zog sich die Begegnung in die Länge und es wurde ein Nervenkitzelspiel. Kein Team konnte sich wirklich absetzen und schon zur Pause sah es irgendwie nach Unentschieden aus. So kam es dann auch und es ging in die Verlängerung, die ja nun auf Grund der Hygieneregeln in dieser Saison über mehrere Legs gespielt wird. Hier konnten wir aber die ersten beiden Legs für uns entscheiden, so das ein Entscheidungsleg nicht mehr notwenig wurde. Recht glücklich erkämpften wir uns zwei Punkte in diesem ausgeglichenen Spiel. Unterm Strich eine gute geschlossene Teamleistung und besonders hat uns gefreut, das unser Neuzugang Michael in seinem ersten Ligaspiel überhaupt, gleich erst mal drei von vier Spielen für sich entscheiden konnte. Alles in allem ein gemütlicher Abend mit netten Gästen, auch wenn die lästigen Hygieneregeln natürlich etwas auf die Stimmung drücken. Auf unsere traditionellen Teamfotos nach den Ligaspielen, werden wir in dieser Saison wegen den Hygieneregeln wohl auch verzichten.
Rundenergebnisse: 1:3, 3:1, 2:2, 2:2 (1:0)
• Endergebnis: 9:8 (21:21)


• 17.10.2020, Heimspiel im Teddybär gegen den DC Black Predators
Auf Grund der aktuellen Corona bedingten Beschränkungen wurde das Spiel auf 18:00 Uhr vorverlegt, da die Sperrzeit in der Gastronomie auf 22:00 Uhr festgelegt wurde. Und das war wohl noch nicht ganz unsere Zeit. Während der Gegner uns erst mal fast zeitgleich mit einem 134er Finish und einem Tops-Tops-Finish in den ersten beiden Legs überraschte, wirkte unser Spiel etwas behäbig und träge. Also schon fast traditionell verpennten wir die Anfangsphase wieder einmal tief und fest. Zu recht wachten wir dann nach der ersten Runde mit einem 0:4 Rückstand auf. Dann zeigte das Team aber Moral und kämpfte um jedes Leg, aber die Gäste aus Zirndorf hatten einfach die besseren Darts dabei und waren geschickter beim Check. Wir spielten nun zwar ordentlich mit, aber irgendwie spürte man auch, das wir den Rückstand der ersten Runde nicht mehr ausgleichen können. Unterm Strich ein ordentliches Spiel und streckenweise auch auf einem recht hohen Niveau. Verdient nahmen die netten Gäste dann die drei Punkte nach Zirndorf mit und wir freuen uns schon auf das Rückspiel. Während des Spiel verkündete die Stadt Nürnberg dann noch eine Sperrzeitverkürzung auf 23:00 Uhr, so das wir den Abend ein Stündchen später ausklingen lassen konnten, als zuerst gedacht. Wegen der Coronabeschränkungen verzichteten wir aber auch hier wieder auf ein gemeinsames Teamfoto nach dem Spiel. Aber so ein Foto mit beiden Kapitänen hat doch auch was, oder?
Rundenergebnisse: 0:4, 2:2, 2:2, 2:2
• Endergebnis: 6:10 (16:21)


• 24.10.2020, Auswärtsspiel in Jannis Bistro gegen Die Eisbären
Das erste Auswärtsspiel in dieser Saison, und es geht gegen “Die Eisbären” in Jannis Bistro. Durch die coronabedingten Einschränkungen wurde das Spiel auf 18:30 Uhr vorverlegt und wir konnten nur mit fünf Teamspielern anreisen. Pünktlich ging es auch los und wir erwischten einen guten Start ins Spiel wenn auch teilweise etwas holprig was das Checken betrifft. Nach der Halbzeit wurde es nochmal spannend, da die Eisbären nun besser ins Spiel kamen und einige sehr hohe Checkouts hatten. So musste der letzte Block entscheiden ob wir oder die Eisbären als Sieger vom Platz gehen, diesmal war der Dartgott auf unserer Seite und wir haben, dank einer geschlossenen Teamleistung die drei Punkte aus dem Janis mit nach Hause genommen. Hervorzuheben ist noch, das super faire Verhalten der Eisbären. Hut ab, sowas macht nicht jedes Team! Danke nochmals und wir freuen uns auf das Rückspiel im Teddy.
Rundenergebnisse:1:3, 2:2, 3:1, 1:3
• Endergebnis: 7:9 (20:20) 


• 17.07.2021, Auswärtsspiel in Jimmy’s Bistro gegen Birnenbande DC
Das erste Ligaspiel nach neun Monaten Unterbrechung in der laufenden Saison. Zum dritten Mal seit Bestehen des Teams, ging es dafür nach Langwasser zum Birnenbande DC. Der Außenbereich von Jimmy’s Bistro ist recht dicht bei den Automaten, so das man auch außen recht nah am Geschehen ist. Von daher bei Biergartenwetter eine schöne Location für ein Ligaspiel.
Das Ganze ging dann auch recht spannend los und nach der ersten Runde war alles ausgeglichen. Zur Mitte der Partie hatten wir uns eine leichte Führung erspielt, die wir aber zu Beginn der dritten Runde gleich wieder verspielten. Also ein munterer Dartabend mit viel Spannung bis zur letzten Runde. Viele Legs zogen sich dank Checkoutschwäche auf beiden Seiten in die Länge und wir hatten an diesem Abend das Glück recht oft auf unserer Seite. Aber unser Sieg war auch durch die geschlossene Teamleistung nicht unverdient. Die Entscheidung “Professor” Robert (den Spitznamen hat er jetzt weg) nach zwei verlorenen Spielen nicht auszuwechseln hat sich auch als richtig erwiesen, da unser Professor dann zwei wichtige Spiele für den Gesamtsieg gewann. Für uns ein gelungener Auftakt im ersten Spiel nach der langen Pause und wichtige drei Punkte gegen den Abstieg. War ein super Match bei sommerlichen Temperaturen und netten Gästen, wo man dann auch nach dem Spiel noch gerne ein gepflegtes Bierchen zusammen schlabbert. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel…
• Rundenergebnisse: 2:2, 1:3, 2:2, 1:3
• Endergebnis: 6:10 (18:24)


• 07.08.2021, Auswärtsspiel in der Sportsbar Classico gegen den DC Geier Crew
Zu Gast beim DC Geier CrewDie Sportsbar Classico in der Nürnberger Südstadt, ein Lokal in dem wir bisher noch kein Ligaspiel hatten. Der Raum mit den beiden Automaten ist recht klein. Aus diesem Grund und um dem Corona-Hygienekonzept gerecht zu werden, musste das Gastteam mit einem Tisch im Hauptgastraum zufrieden sein. Nachteil, man konnte dem Spielgeschehen nicht detailliert folgen. Vorteil, sehr viel Ruhe beim Spielen und der Rest des Teams konnte sich Gastraum das Spiel des ruhmreichen Glubbs anschauen.
Die ersten beiden Runden waren ausgeglichen und zur Halbzeit stand es dann unentschieden.
Nach der Pause drehten die Geier auf und es stand mal ganz fix 7:4 gegen uns. Aber auch diesen Rückstand konnten wir dann noch ausgleichen, nur um dann die letzten beiden Spiele zu vergeigen.
Der Glubb und die Geier Crew gewannen ihre Spiele und wir schauten, trotz einer guten Teamleistung, ganz tief mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Ist auch müßig das Spiel auseinander zu analysieren, irgendwo haben wir ein Spiel liegen gelassen, weil ein Pünktchen für uns wäre schon drin und gerechter gewesen. War ein spannendes Spiel bei netten Gastgebern und wir freuen uns schon auf das Rückspiel im Teddybär.
• Rundenergebnisse: 2:2, 2:2, 3:1, 2:2
• Endergebnis: 9:7 (19:19) 


• 14.08.2021, Auswärtsspiel in der Sport Bar gegen den DC Dart-Ort
Zu Gast beim DC Dart-OrtTemperaturtechnisch ein brütend heißer Abend in der Großstadt. Von daher schon mal nicht zwingend das Wetter was man sich zum Dart spielen wünscht. Pünktlich ging es dann auch los und nach dem ersten Block war klar, das wir einen komplett gebrauchten Tag erwischt hatten. Konzentration und eine gewisse Kaltschnäuzigkeit beim Checken waren mal gar nicht unser Ding und so wurde es ein sehr zähes Spiel, bei dem aber meist die Gastgeber am Ende jeden Legs die Glücklicheren waren. Wir wechselten munter durch, damit jeder mal an diesem Desaster teilhaben durfte und somit etwas mehr Spielpraxis bekam. Eigentlich ein netter Abend  und die Stimmung im Lokal war sehr gut, was aber eher an den kommunikativen Gastgebern lag, als an unserer Leistung. Der DC Dart-Ort hat nun aktuell vier Punkte in der Tabelle und ich bin mir nicht sicher ober wir stolz darauf sein sollten, dass alle vier Punkte gegen uns erspielt wurden. Fest steht, dass unser Start in die Rückrunde auf jeden Fall misslungen ist. Kurze sachliche Analyse nach dem Spiel und die Stimmung im Team passt immer noch, trotz der nun zweiten Niederlage in Folge.
• Rundenergebnisse: 0:4, 2:2, 1:3, 1:3
• Endergebnis: 4:12 (14:26)


• 18.09.2021, Heimspiel im Teddybär gegen den DC Die Eisbären
DC Die Eisbären zu Gast im TeddybärNach fast 11 Monaten endlich wieder mal ein Heimspiel und es ging gegen Gäste aus Jannis Bistro, die vor Spielbeginn in der Tabelle knapp hinter uns standen. Pünktlich ging es los und wir verpennten wieder mal kollektiv die erste Runde. Die Eisbären hatten die besseren Darts dabei und unser Spiel wirkte eher bleiern und verkatert. Es war ein munteres Spielchen aber wir schafften es nicht eine Teamleistung abzurufen, die dem Gegner irgendwie gefährlich werden konnte. Der Gegner spielte konzentriert und solide seine Darts und wir schauten meist nur deppert hinterher. Von daher ein Spiel ohne große Highlights was von uns zu recht, auch in der Höhe, verloren wurde. Aber trotzdem alles in allem ein lustiger Abend mit netten Gästen aus der Nordstadt.
Premiere hatte an diesem Abend unsere Idee ab sofort bei Heimspielen Bier aus einem Stichfass von unserem Ärmelpartner orca brau auszuschenken. Der Zaubertrank war lecker, konnte uns aber leider auch nicht zu einer besseren Teamleistung beflügeln. In der Tabelle wechselten wir nun den Platz mit den Eisbären und nach drei verlorenen Spielen in Folge dürfte klar sein, das wir uns nach unten orientieren müssen und es nun definitiv gegen den Abstieg geht.
• Rundenergebnisse: 1:3, 1:3, 1:3, 2:2
• Endergebnis: 5:11 (14:24)


• 09.10.2021, Auswärtsspiel in den Jahnstuben gegen den DC Black Predators
Zu Gast beim DC Black PredatorsUnser letztes Auswärtsspiel der Saison führte uns nach Zirndorf in die Jahnstuben. Gespielt wurde in einem schicken großen Raum mit vier Automaten. Von daher viel Platz zum Dart spielen, was nicht in jedem Lokal so selbstverständlich ist. Es liefen zwei Spiele parallel, was ganz schnell die kleinen Tücken des großen Raums erkennen ließ. Sobald etwas Stimmung aufkam, wurde es extrem laut durch die schlechte Akustik, was dann eher klang wie ein Kreischen mit viel Hall. Aber egal, es wurde trotzdem ein munteres Spielchen. Für die Gastgeber ging es um viel, da sie mit einem Sieg den Aufstieg in A-Klasse perfekt machen konnten. Wir traten nur mit vier Spielern an, da Stammspieler und Leistungsträger verletzungsbedingt oder wegen Urlaub nicht am Start sein konnten. Von daher kam zum Teil nur die “zweite Garnitur” des Teams zum Einsatz, also auch Spieler mit verhältnismäßig wenig Ligaerfahrung. Unser Kapitän kämpfte auch noch mit einem leicht geschwollenem Handgelenk, was bei längerer Belastung anfing zu zicken. Wegen der Wichtigkeit des Spiels agierten die Gastgeber streckenweise sehr nervös und es gab recht viele Legs die sich lange hinzogen. Die D1 war der Freund der Predators und ungewöhnlich viele Legs konnten sie damit letztendlich doch für sich entscheiden. Unterm Strich gewannen die Black Predators dann recht eindeutig das Match, weil wir die nervösen Phasen des Spiels nicht für uns nutzen konnten. DC Black Predators, ein sehr dynamisches und sehr sympathisches Team, dem wir alles Gute und viel Erfolg in der A-Klasse wünschen. Trotz der hohen Niederlage war es ein sehr entspannter Dartabend mit einer großen Portion gute Laune.
• Rundenergebnisse: 3:1, 2:2, 4:0, 3:1 
• Endergebnis: 12:4 (27:11)


• 30.10.2021, Heimspiel im Teddybär gegen den DC Geier Crew
DC Geier Crew im TeddybärWieder ein Heimspiel, diesmal gegen die Geier Crew aus der Nürnberger Südstadt. Zum Auftakt bekamen wir vom Gegner (Georg) gleich erst mal ein 171er Finish (T20,T20,T17) serviert. Es wurde auch sonst ein munteres Spielchen, was von Beginn an spannend war. Viele gute Darts und kein Team konnte sich klar absetzen. Wir gingen immer leicht in Führung, aber die Geier Crew zog nach. Letztendlich schafften wir es aber die Führung bis Spielende nicht mehr herzugeben und gewannen das Match glücklich. Es war ein sehr kampfbetontes, aber trotzdem faires Spiel. Die Geier Crew hat in unseren Augen eh den größten Respekt verdient, da sie sich mit nur vier Leuten und diversen verletzten Spielern den zweiten Platz in der Liga gesichert haben. So spielte gestern auch der Kapitän der Crew temporär mit der linken Hand da die eigentliche Wurfhand verletzt war. Passte zu unserem Harry, der ebenfalls mit Bandage am Wurfarm spielte. Nach vier verlorenen Spielen in Folge war es wichtig auch mal wieder zu fühlen was ein Sieg ist und es waren drei sehr sehr wichtige Punkte im Abstiegskampf. Ein gemütlicher Abend mit tollen Gästen und einem Happy End für unser Team.
• Rundenergebnisse: 3:1, 2:2, 2:2, 3:1
• Endergebnis: 10:6 (24:17)


• 20.11.2021, Heimspiel im Teddybär gegen den Birnenbande DC
Birnenbande DC zu Gast im TeddybärDas letzte Spiel dieser so elendig langen und zerrissenen Saison. Zum Abschluss kamen liebe Bekannte aus Langwasser in den Teddybär. Auf Grund der angespannten Infektionslage durch den Coronavirus entschlossen wir uns alle einem Schnelltest zu unterziehen, trotz verordneter 2G-Regelung, also quasi 2G-plus. Nach der Prozedur ging es dann auch munter zur Sache. Von Beginn an ein spannendes Spiel mit hohen Checkouts aber auch nervösen Legs mit enormen Schwächen beim checken. Auf jeden Fall ging es immer hin und her und kein Team konnte sich absetzen. Erst beim Stand von 7:7 drückte die Birnenbande kurz auf die Tube und rettete sich mit einem Fotofinish ins Ziel. Ein League wäre auch OK gewesen, aber uns ging nach hinten etwas die Puste aus. Ein schönes ansehnliches und sehr faires Spiel. Von daher ein würdiger Abschluss der Saison, wobei das Ergebnis des Spiels keinen wirklich weiter gebracht hat. Wir hoffen man sieht sich mal wieder im Ligaspielbetrieb. Macht immer wieder Spaß mit Euch. Ein dickes Dankeschön auch an Jürgen, dem Wirt vom Cafè Feuerbach für die unkomplizierte Hilfe, da wir fast ohne unseren “Zaubertrank”, Stichfass Kellerbier von orca brau, dagestanden hätten. Die Dichtung vom Zapfhahn war uns irgendwie abhanden gekommen und Jürgen half unkompliziert aus. Also denn mal Prost!
• Rundenergebnisse: 2:2, 2:2, 2:2, 1:3
• Endergebnis: 7:9 (20:21)


RangDartteamAnzahl SpielePunkteSpieleSätze
1.DC Black Predators102496:64220:164
2.DC Geier Crew1779:82183:192
3.Die Eisbären101687:74199:182
4. Birnen Bande DC101686:75208:181
5.Sex, Darts & Rock'n Roll101171:90184:214
6.DC Dart-Ort10687:108162:223

Es ging eigentlich für uns ganz gut los und nach den ersten drei Spielen hatten wir 5 Punkte auf dem Konto. Dann kam die staatlich verordnete Schließung der Gastronomie durch die hohen Infektionszahlen mit dem dem Covid-19-Virus. Ligaspielbetrieb und gemeinsames Training war nicht mehr möglich. Das diese Unterbrechung fast neun Monate dauern sollte, konnte zu Beginn der Pause keiner ahnen. In dieser Zeit wurde kein Dart auf eine E-Dart-Scheibe geworfen. Das Team traf sich auch nicht und jeder einzelne Spieler war für sich allein im “Winterschlaf”. In etwa zu dem Zeitpunkt als die Saison planmäßig zu Ende gehen sollte (März 2021), ging dann in der Pandemie-Pause unser Kapitän von Bord. Nach knapp 9 Monaten Pause wurde dann die Saison fortgesetzt. Mit neuem Kapitän und einem Leistungsträger weniger ging es dann in die nächsten Spiele. Nach gutem Neustart spielten wir uns aber leider dann in eine kleine Krise und ließen wertvolle Punkte liegen. Dann kam es natürlich, wie es kommen musste, ein weiteres leistungstechnisch wichtiges Mitglied des Teams verletzte sich an der Wurfhand und konnte einige Wochen lang nicht spielen. Das Team zeigte aber Moral und kämpfte. Von daher ist es schon OK, das wir die Klasse gehalten haben, auch wenn wir haarscharf am Abstieg vorbei geschrammelt sind und die Leistungen streckenweise auf jeden Fall kein B-Klassen-Niveau hatten.
Trotz der schwierigen Personallage gab es natürlich auch viele schöne und denkwürdige Momente. Zum Beispiel das “Lazarett-Spiel” gegen die Geier Crew. Thomas der Kapitän der Geier, und unser Harry traten mit verbundener Wurfhand an, wobei Thomas dabei noch mit links spielte, weil mit der Wurfhand gar nichts ging. Die Black Predators erspielten sich beim Match gegen uns in Zirndorf den Aufstieg, und dem entsprechend ließen sie es auch krachen. Eine echt gute Truppe und würdiger Aufsteiger dem wir alles Gute in der A-Klasse wünschen. Das letzte Spiel der Saison gegen die Birnen Bande aus Langwasser im Teddybär war auch Ligasport und Party in einem, also ein feuchtfröhlicher Ausklang zum Ende der Spielzeit mit selbstgemachtem Peffi der Wirtin und lecker Kellerbier aus dem Stichfass von orca brau.
Aber trotzdem waren alle irgendwie froh, das nach knapp 13 Monaten die eher schwierige Saison, endlich zu Ende war. Unterm Strich konnten wir auch froh sein das wir es schafften sie zu Ende zu spielen, da an unserem letzten Spieltag schon wieder dunkle Wolken über der Gastronomie schwebten. Sperrzeitverlängerung auf 22:00 Uhr war schon für die nächsten Tage beschlossen und bei steigenden Infektionszahlen drohte auch wieder die Schließung aller Gaststätten. Beim letzten Spiel mussten auch beide Teams auf ungeimpfte Spieler verzichten, die durch die 2G-Regelung keinen Zugang mehr zum Spiellokal hatten. Von daher weiß nun wieder keiner was noch kommt, und ob es überhaupt was wird mit dem geplanten Start der nächsten Saison im Februar 2022.
Wir werden sehen wie es nun weitergeht warten gespannt auf die Dinge die da kommen werden…

 

vorherige Saison