Ligatagebuch, DSAB C-Klasse, Saison 2. Halbjahr 2019

Fünf Tage vor Ligabeginn kamen die Spielpläne. Das ist Minusrekord der letzten Jahre! Uns hat es wieder einmal in eine Ligagruppe mit sieben Teams gewedelt und es wird recht abwechslungsreich werden. Wir treffen auf alte Bekannte aus dem Peterlesboum und dem Schweigger Eck, aber es gibt auch Neuland gegen Teams gegen die wir als Team noch gar nicht spielten. Und  einen neuen Ligasekretär gibt es auch. Wie gewohnt, werden wir hier wieder kurz über unsere Spiele berichten.


Dartboard Nürnberg!!! Mach mit und sei dabei!!!
Dartboard Nürnberg
Der Online-Treffpunkt für alle E-Darter in Nürnberg und Umgebung. Termine, Bekanntmachungen, Infos und mehr…


Die Spielstätten unserer Auswärtsspiele:
Omonia “Draguls Kohorte”, Gaststätte Omonia, Grünstr. 5, 90439 Nürnberg
DC Red Eagles, Zum Kutscher, Laufamholzstr. 53, 90482 Nürnberg
Plan B, Peterlesbuam, Strauchstr. 5, 90478 Nürnberg
DC Bull Rebells, Krokodil, Wodanstr. 2, 90461 Nürnberg
Glücksbärchis I, Schweigger Eck, Schweiggerstr. 13, 90478 Nürnberg
Bad Boys V, Remmi Demmi, Hofer Str. 30, 90411 Nürnberg

  Aktuelle Tabelle DSAB-Liga Nürnberg-Fürth, C13


• 14.09.2019, Auswärtsspiel im Peterlesbuam gegen Plan B
Ein Lokal was uns durch die Liga und durch unsere Freundschaftsspiele bestens bekannt ist. Man kennt sich und ein Spiel im Peterlesbuam ist wie ein Besuch bei Freunden und guten Bekannten. Dem entsprechend war die Atmosphäre von Beginn an herzlich und direkt. Das sich der Spielbeginn verzögerte und das Einwerfen zeitbedingt eher mangelhaft war, lag daran das es neben unserem Spiel noch eins der ungeliebten 18:00-Uhr-Spiele gab. Gegen 20:30 Uhr ging es dann endlich los und wir kamen recht gut aus dem Kitt und errangen in der ersten Runde schon mal die Führung. Nach der Pause wechselte unser Gastgeber zweimal und das Spiel wurde spannender, Ja so spannend, daß manch einem der Atem stockte und die Luft wegblieb. Aber alles ging gut. Letztendlich gewannen wir das Spiel knapp aber auch nicht gänzlich unverdient. Diesmal waren auch ganz klar die Glücksdartgötter auf unserer Seite und liessen uns einige schon verloren geglaubte Legs doch noch gewinnen. Ein entspannter glückseeliger Dartabend mit viel Stimmung und guter Laune….
Rundenergebnisse: 1:3, 2:2, 1:3, 2:2
• Endergebnis: 6:10 (17:25)


• 05.10.2019, Heimspiel im Teddybär gegen Omonia “Draguls Kohorte”
Zu Gast war ein Team was sich neu formiert hat und wir daher logischerweise noch nicht kannten. Den Namen des Teams assoziierten wir mit blutrünstigen Vampiren aus der Mythologie Transsilvaniens. Um auf Nummer sicher zu gehen, dekorierten wir daher den Spielbereich für diesen Abend mit streng schmeckenden Knollengewächsen.
Kurz vor 20:00 Uhr ging es dann auch los und die Gäste spielten recht unbeeindruckt auf und wir kamen wieder mal etwas träge ins Spiel. Die ersten beiden Runden ging es dann auch hin und her. Zur Pause stand es 4:4 und alles ging in Richtung spannendes Fotofinish. Aber entweder bekam den netten Gästen aus St. Leonhard die Pause nicht oder der Knoblauch fing nun doch an zu wirken. Wie auch immer, auf jeden Fall klebte Draguls Kohorte in den letzten beiden Runden das Pech an den Fingern und wir gewannen alle restlich acht Spiele und gaben dabei nur noch zwei Legs ab. Von daher war das Endergebnis dann doch recht eindeutig, aber an Hand des tatsächlichen Spielverlaufs eigentlich zu hoch. Alle gespielten Legs waren spannend und knapp. Aus unserer Sicht auch im zweiten Spiel der Saison eine geschlossene Teamleistung (alle spielten 3:1), die uns frohen Mutes auf die nächsten Spiele schauen lässt. Die Deko bauten wir nach dem Spiel ab und in den nächsten Wochen gibt es vermutlich bei einigen Gästen des Abends lecker knoblauchlastige Gerichte…..Mahlzeit!
Rundenergebnisse: 2:2, 2:2, 4:0, 4:0
• Endergebnis: 12:4 (26:11)


• 26.10.2019, Heimspiel im Teddybär gegen den DC Bulls Rebels
Wieder war ein Team zu Gast gegen das wir bisher noch nicht das Vergnügen hatten und wieder begannen wir etwas zäh und kamen nicht so recht aus dem Quark. Die Gäste aus der Wodanstraße spielten flott auf und es war von Beginn an ein spannendes Spiel auf gutem Niveau mit hohen Scores auf beiden Seiten. Zur Pause war die Partie dann ausgeglichen. Wir wechselten auf einer Position und hatten dabei ein glückliches Händchen, denn die dritte Runde ging 4:0 an uns und wir gaben nur ein Leg ab. Der Joker holte dann auch im ersten Spiel der letzten Runde das entscheidende neunte Spiel für den Sieg. Grandios war an diesem Abend auch das Comeback von unserem Kassenwart. Nach 15 Monaten das erste Ligaspiel und der letzte Sieg in einem Ligaspiel lag über drei Jahre zurück. Von Beginn an spielend holte er drei der vier Spiele glatt mit 2:0. Auffällig war an diesem Abend auch, dass insgesamt nur zwei der Spiele über drei Legs gingen. Es war ein kunterbunter Dartabend mit netten Gästen und super Stimmung. Auch an dieser Stelle ein dickes Danke an die Jungs und Mädels vom DC Teddybär für die mentale Unterstützung und natürlich auch an unsere Ex-Spieler Andreas und Chris die in dieser Saison mal Pause machen. Ohne zu philosophisch werden zu wollen, aber an diesem Abend schwebte ein ganz tiefer starker Teamspirit durchs Lokal. Es erinnerte ein wenig an die Zeit vor fünf Jahren als wir als neues Team total euphorisch die erste Saison spielten. Dem entsprechend war dann natürlich auch die Aftershowparty….gute Laune pur.
Rundenergebnisse: 2:2, 2:2, 4:0, 3:1
• Endergebnis: 11:5 (24:11)


• 09.11.2019, Auswärtsspiel im “Zum Kutscher” gegen den DC Red Eagles
Es ging nach Nürnberg-Mögeldorf in ein Lokal in dem wir bisher noch nicht gespielt haben. Auch die Red Eagles waren für uns in der Liga neu, obwohl sie ein routiniertes alteingesessenes Team sind. Wir traten mit sieben Leutchen an und durch den für diese Menge an Leuten etwas zu klein geratenen Dartbereich konnten nicht alle dem Spielverlauf intensiv verfolgen. Daher beschäftigten sich einige mit Jägerschnitzel und frittierten Kalamaris, was zu einem kleinen Unmutsanfall bei unserem Adrenalin gesteuerten Kapitän führte. Aber die Anspannung an diesem Abend war auch extrem hoch, weil auch das Spiel auf hohem Niveau war. Wir lagen zwar von Beginn an immer leicht vorn, aber die Red Eagles waren immer in unserem Windschatten und zwischenzeitlich auf der Überholspur. Es ist in keinster Weise nachvollziehbar warum die Red Eagles in der bisherigen Saison ohne Drei-Punkte-Sieg da stehen. Da kommt noch was, vermutlich drehen sie spätestens in der Rückrunde richtig auf. Für uns war es auf jeden Fall ein knapper Arbeitssieg dank der super Moral die momentan im Team herrscht. Stimmung war extrem fair und herzlich und selbst ein widerspenstiger Automat konnte die Laune nicht trüben.  Wir freuen uns auch schon auf das Rückspiel daheim im Teddybär.
Rundenergebnisse: 1:3, 2:2, 2:2, 2:2
• Endergebnis: 7:9 (17:22)


• 16.11.2019, Heimspiel im Teddybär gegen die Bad Boys V
Bad Boys V zu Gast im TeddybärHeimspiel gegen ein Team das wir bisher noch nicht kannten. Einiger unserer erfahrenen Spieler fühlten sich nicht so ganz fit. Aber Aufstellung war trotzdem kein Problem, da unser Team komplett am Start war. Pünktlich ging es los und es wurde ein unglaubliches Spiel. Gute Scores, schicke Checkouts aber auch Legs mit nervösen Darts beim checken die das Spiel unnötig, aber spannend, in die Länge zogen. Zehn der sechzehn Spiele gingen über die volle Distanz von drei Legs. Bis zum letzten Spiel der letzten Runde stand es immer unentschieden, nie setzte sich ein Team ab. Wirklich ein unglaublich spannendes Spiel für die Akteure, aber auch für das Publikum im Lokal. Die Entscheidung gab es tatsächlich erst in letzter Minute, fast zeitgleich in den letzten beiden Spielen, die auch wieder über drei Legs gingen. Alle vier Spieler der letzten beiden Spiele stehen auf Check und die Bad Boys sind dann einfach jeweils einen gefühlten Dart schneller und entscheiden beide Spiele und damit das Match für sich. Nach diesem Spielverlauf wäre ein League eigentlich gerecht gewesen, aber der Sieg für die Gäste geht letztendlich auch in Ordnung. War auf jeden Fall ein Riesenspiel und für uns sehr erfreulich, dass unser Neuzugang Walter in seinem ersten Ligaspieleinsatz auch gleich ein Spiel gewinnt. Dankeschön an die fairen Gäste für den bunten Abend. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel, obwohl so ein Krimi wahrscheinlich schwer zu toppen sein wird.
Rundenergebnisse: 2:2, 2:2, 2:2, 1:3
• Endergebnis: 7:9 (21:21)

• 07.12.2019, Auswärtsspiel im Schweigger Eck gegen die Glücksbärchis I
Zum dritten Mal ging es für uns ins Schweigger Eck in der Nürnberger Südstadt. Und auch sonst war es ein bisschen wie “Täglich grüßt das Murmeltier”. Wieder von Beginn an ein spannendes Match und keiner konnte sich absetzen. Es gab einige kleine Krimis bei den einzelnen Legs, weil Probleme durch Überwerfen bei beiden Teams auffällig waren. Aber Highlights wie zum Beispiel das 111er Finish von Glücksbärchi Gregorius waren auch geboten. Bis zu den letzten beiden Spielen war der Verlauf nahezu identisch mit unseren Ligaspiel davor und es stand nach 14 Spielen 7:7. Diesmal ging es allerdings nach hinten raus nicht komplett in die Hose und es kam zum leistungsrechten 8:8. Das Sudden-Death-Leg entschieden dann die Gastgeber letztendlich auch verdient und recht souverän für sich. Wir müssen uns mit dem einen Punkt zufrieden geben und haben dieses wirklich spannende Spiel besser verloren als die Begegnung davor. Vielleicht war der gemeinsame Wille so ein knappes Spiel auch mal zu gewinnen an diesem Abend bei uns nicht so ganz präsent. Wie auch immer, war ein netter Abend bei netten Gastgebern und man sieht sich sicherlich wieder…
Rundenergebnisse: 2:2, 2:2, 2:2, 2:2 (League: 1:0)
• Endergebnis: 9:8 (20:19)


vorherige Saison